lovelybox-1

Meine LovelyBox – Thema „Diogenes“

In regelmäßigen Abständen – zuletzt alle zwei Monate – kann man sich bei Lovelybooks für die LovelyBox bewerben, welche dann 50x verlost wird. Da mir das Programm des Diogenes Verlags sehr gefällt, habe ich mich für die Box beworben. Die Überraschung war groß, als ich am Montag die Gewinnnachricht erhalten habe.

lovelybox-gewinn

Ich war sehr gespannt – was ist drin? Ich hatte einige Vermutungen, u.a. „Palast der Finsternis“ von Stefan Bachmann, was momentan in den sozialen Netzwerken häufig sieht? Oder ist das Buch „Der Vater der vom Himmel fiel“ von J. Paul Henderson dabei? Die Leseprobe bei Vorablesen hatte mir dazu leider nicht so zugesagt. Oder wird es „Das Genie“ von Klaus Cäsar Zehrer, was sich bereits auf meiner Wunschliste befindet? Oder vielleicht „Töte mich“ von Amélie Nothomb, was ich bereits sehr gerne gelesen habe?

Leider konnte ich Twitter und Instagram nicht spoilerfrei umgehen, weshalb ich vor dem Auspacken wusste, welche Bücher sich in der Box befinden. Trotzdem hat das Auspacken Spaß gemacht und es gab einiges zu entdecken.

lovelybox-2

Bücher

In der Box waren drei Bücher enthalten, die ich glücklicherweise alle noch nicht hatte. Bei den folgenden Buchbeschreibungen handelt es sich um Verlagsinfos / Klappentexte:

Palast der Finsternis von Stefan Bachmann (Nachtrag 20.09: Zur Rezension)

Die Außenseiterin Anouk ist mit vier anderen Kandidaten nach Paris gekommen, um einen lange verschütteten unterirdischen Palast zu erforschen, den ein verrückter Adliger zur Zeit der Französischen Revolution als Versteck für seine Familie erbauen ließ. Doch nachdem die Jugendlichen einmal durch die Tür mit dem Schmetterlingswappen getreten sind, erwartet sie in jedem weiteren Raum ein neuer Abgrund, den sie nur gemeinsam bezwingen können.

Vintage von Grégoire Hervier

Einem jungen Gitarristen und Journalisten bietet sich der große Deal und die Story seines Lebens: eine Million, wenn er beweisen kann, dass die ›Gibson Moderne‹, die legendärste Gitarre aller Zeiten, tatsächlich existiert hat. Auf seiner Suche begegnet er besessenen Musikliebhabern, leidenschaftlichen Sammlern, zwielichtigen Gestalten und sagenumwobenen Instrumenten. Eine faszinierende Reise quer durch Amerika und die gol­denen Jahre von Blues und Rock. Ob Freak oder Liebhaber, Vintage ist eine Geschichte, bei der in jedem eine Saite erklingt.

Wie man es vermasselt von George Watsky

Brutal ehrlich und brüllend komisch erzählt George Watsky aus seinem Leben als junger Mann, als Musiker, als Freund und als Sohn, von Peinlichkeiten, Fehlstarts, Abfuhren und kleinen Triumphen. Denn nur das Scheitern ergibt Geschichten, die es zu erzählen und zu erleben lohnt. Dreizehn Stories eines vielseitigen Künstlers und großartigen Erzählers.

 

Ich bin auf alle Bücher sehr neugierig. Bei „Vintage“ weiß ich noch nicht, ob es meinen Geschmack trifft – es geht u.a. um die Liebe zu Gitarren, womit ich momentan noch nicht viel anfangen kann. Ich lasse mich aber gern überraschen und werde die Bücher hier nach und nach rezensieren. Das Cover gefällt mir aber schon sehr! Zudem hat das Buch einen „Papego“ Aufkleber, ich kann hierbei vom Printexemplar aufs E-Book wechseln. Ich bin eigentlich eher Print Leser, aber die Option habe ich schon mal genutzt und fand sie sehr praktisch.

Es fällt insgesamt auf, dass Diogenes scheinbar seine Covergestaltung etwas angepasst hat. Alle drei Romane haben ein großflächiges Bild und den Titel auf diesem eingearbeitet. Bisher waren Bild und Titel getrennt untereinander designt. Mir gefällt dieses neue „frischere“ Design, was aber so noch nicht bei allen Neuerscheinungen umgesetzt wurde.

lovelybox-3

Inhalt meiner LovelyBox vom August 2017

Goodies

Außerdem waren in der Box:

  • Die tollen Notizbücher von Diogenes, die mir sehr gefallen. Das Papier fühlt sich toll an und ich freu mich schon drauf, diese mit Inhalt zu befüllen
  • Lovelybooks-Lesezeichen mit Esel, Fuchs und Eule – für jedes Buch eins
  • Diogenes-Postkarten mit Zitaten von Friedrich Dürrenmatt (u.a.: „Ich gehe auf keine Demonstrationen, ich bin selbst eine“). Sowie eine Miffy Postkarte und
  • einem Brief von Lovelybooks zum Gewinn

Vielen Dank an der Stelle an den Diogenes Verlag und meiner Lovelybooks Glücksfee. Ich geh dann mal lesen! 😉

2 Antworten

  1. Heeeeeerzlichste Glückwünsche mit einer dicken Portion Neid!! 😉 Ganz feine Lesestunden wünsch ich dir – „Palast der Finsternis“ ist <3

    Liebe Grüße & einen mukkeligen Sonntag dir!

Schreibe einen Kommentar zu jemima Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.