Schlossbuchhandlung Husum außen

Tipp: Schlossbuchhandlung | Husum

Ich bin eine leidenschaftliche Entdeckerin von Indie-Buchhandlungen – also Buchhandlungen die nicht zu einer Kette gehören sondern inhabergeführt sind – und kann an diesen nicht vorbei gehen. Husum hat einen sehr schönen Stadtkern und durch ein kleines Gässchen mit Torbogen gelangt man zur schönen Schlossbuchhandlung.


Schlossbuchhandlung | Schlossgang 10 | 25813 Husum

Mo-Fr 09.00 – 18.00 + Sa 09.00 – 14.00


Besonders gefallen hat mir das schöne dunkle Holz der Buchregale und die schön gestalteten und beschrifteten Tafeln mit den Genre. Einige Ledersessel laden im Zentrum der Buchhandlung zum gemütlichen Schmökern ein.

Schlossbuchhandlung Husum innen

Es gibt im hinteren Teil eine schöne Wand mit Karten zu allen möglichen Anlässen. Die Auslage war zum Teil maritim dekoriert. Ein Laden zum Wohlfühlen!

Schlossbuchhandlung Husum innen

Ausbeute

Natürlich kann ich solche Buchhandlungen nicht verlassen, ohne etwas zu kaufen. Angelika hatte vor einiger Zeit auf ihrem Blog „Cyril Avery“ von John Boyne vorgestellt, weshalb ich dieses bei der Gelegenheit gekauft habe. Das zweite Buch, welches ich gekauft habe, ist „Nicht alle Eisbären halten Winterschlaf“ von Jørn Riel. Hierbei handelt es sich laut Aussage des Buchhändlers um ein sehr humoriges Buch, welches ihm in seiner Buchhändlerausbildung eine Mitschülerin als Lieblingsbuch empfohlen hatte.

Schlossbuchhandlung Husum gekaufte Bücher

„Cyril Avery“

Seit seiner Geburt steht Cyril Averys Leben unter einem ungünstigen Stern. Als uneheliches Kind hat er nämlich keinen Platz in der konservativen irischen Gesellschaft der 1940er Jahre. Ein exzentrisches Dubliner Ehepaar nimmt ihn in die Familie auf, doch auch dort findet er nicht das Zuhause, nach dem er sich sehnt. In dem katholischen Jungeninternat, auf das sie ihn schicken, lernt er schließlich Julian Woodbead kennen und schließt innige Freundschaft mit ihm. Bis er mehr für den rebellischen Lebemann zu empfinden beginnt und auch dieser Halt für ihn verloren geht. Einsam und verzweifelt verlässt Cyril letztendlich das Land – ohne zu wissen, dass diese Reise über Amsterdam und New York ihn an den Ort führt, nach dem er immer gesucht hat: Heimat. Quelle: Piper)

„Nicht alle Eisbären halten Winterschlaf“

Einige Männer, die von der sogenannten zivilisierten Welt Europas nichts mehr wissen wollen, legen im Nordosten Grönlands an: Valfred, der bärbeißige, verschlafene Schlachter, Anton, der gerade sein Abitur in der Tasche hat, Fjordur, der raubeinige Isländer, der kultivierte Graf, der selbst im hohen Norden seinen Wein anbaut, und all die anderen Jäger und Fänger – jeder ist auf seine Art eigensinnig und liebenswert.
Poetisch und witzig erzählt Jørn Riel, wie man in diesem Land der atemberaubenden Naturschönheiten seinen ersten Eisbären fängt, in der Ödnis eine Funkstation errichtet, sich auf einem Eisberg durch die Fjorde treiben läßt oder sich eine Frau erträumt, „mit Wangen wie Äpfel und mit den richtigen Rundungen, vorn und hinten“. (Quelle: Unionsverlag)

Solltet ihr mal in Husum sein, kann ich euch einen Besuch in der Schlossbuchhandlung sehr empfehlen. Weitere Informationen gibt es auf der Buchhandlungswebseite.

1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.