Häuser aus Sand von Hala Alyan

Häuser aus Sand von Hala Alyan (abgebrochen)

Auf der Frankfurter Buchmesse 2017 hatte ich eine Dumont-Mitarbeiterin gefragt, auf welches Buch ich mich in 2018 besonders freuen könne, da mir „Heimkehren“ von Yaa Gyasi und „Was man von hier aus sehen kann“ von Mariana Leky sehr gefallen hatten. Die Mitarbeiterin hatte mir „Häuser aus Sand“ empfohlen, weshalb ich dieser Neuerscheinung besonders entgegengefiebert habe. […]

Roman "Das Mädchen, das in der Metro las "

Das Mädchen, das in der Metro las von Christine Féret-Fleury

In „Das Mädchen, das in der Metro las“ von Christine Féret-Fleury begleiten wir Juliette, die jeden Tag mit der Metro zu ihrem langweiligen Job fährt. Anstatt zu lesen, beobachtet sie gerne andere Leser und hängt Tagträumen nach. Als sie eines Tages eine Haltestelle früher aussteigt verändert dies ihr Leben komplett. Die Magie von Büchern als […]

heimkehren

Rezension: Heimkehren

„Heimkehren“ ist ein Debütroman der aus Ghana stammenden Amerikanerin Yaa Gyasi. In dem 400 Seiten starken Buch wird die Familiengeschichte der Halbschwestern Effia und Esi über mehrere Generationen hinweg abwechselnd erzählt. Die Lebensgeschichte der beiden Schwestern und ihrer Nachfahren verläuft sehr unterschiedlich, u.a. auch, weil sich beide nie kennen lernen. Effia wird mit einem britischen […]

derfreunddertoten

Rezension: Der Freund der Toten

„Der Freund der Toten“ ist das Debüt der irischen Autorin Jess Kidd. Inhalt Im irischen Mulderring gehen seltsame Sachen vor, seitdem der 27-jährige Mahony angekommen ist. Durch einen Brief erfährt der im Waisenhaus aufgewachsene Mann, dass er und seine verschollene Mutter dort vor 27 Jahren zuhause waren. Entgegen der Dorfbewohner, die ihn am liebsten wieder […]