lieblinge

Highlights 2017

Das Jahr 2017 ist fast zu ende und ich habe wundervolle Bücher in diesem Jahr gelesen und gehört, die ich euch an dieser Stelle vorstellen möchte.

Töte mich

von Amélie Nothomb

Dieses kleine Büchlein hat mich durch seine opern- & märchenhafte Art zum Amélie Nothomb-Fan gemacht, sodass ich mir mehrere weitere Bücher der Autorin gekauft habe. Bisher habe ich als weiteres Buch nur „Die Kunst, Champagner zu trinken“ gelesen, was mir jedoch nicht so gut gefallen hat wie „Töte mich“. Zur Rezension von Töte mich.

Was man von hier aus sehen kann

von Mariana Leky

Das Buch habe ich erst gekauft und gelesen, nachdem es in den sozialen Medien hoch und runter gelobt wurde. Ihr werdet es sicherlich bei einigen anderen Jahreshighlights finden und wenn ihr es noch nicht gelesen habt, solltet ihr das schleunigst nachholen. Ich habe bei diesem Buch gelacht und geweint. Es ist skurril, traurig, witzig und voller schön beschriebener Charaktere. Ein Buch, was ich sicherlich irgendwann nochmal lesen werde.

Information zum Inhalt und eine Leseprobe findet ihr direkt beim Dumont Verlag.

Unsere Seelen bei Nacht

von Kent Haruf

Ziemlich zu Beginn des Jahres habe ich diesen herzerwärmenden Roman über eine Liebe zwischen zwei alten Menschen gelesen. Wenn der Partner nicht mehr lebt, wenn man alleine wohnt, warum sollte man im Alter nicht etwas gegen die Einsamkeit tun? Die Geschichte von einem ungewöhnlichen Vorschlag und einen „zweiten Frühling“ habe ich sehr gern gelesen und bereits als Verfilmung mit Robert Redford & Jane Fonda auf Netflix gesehen.
(das Buch ist trotzdem besser! 😉 )

Zur Rezension von Unsere Seelen bei Nacht.

Heimkehren

von Yaa Gyasi

In diesem Jahr hat Colson Whitehead den Pulitzer Preis für Underground Railroad erhalten, aber Heimkehren hat sich meiner Meinung nach dem Thema Sklaverei besser genähert. Über mehrere Jahrhunderte begleitet man die Familien zweier Halbschwestern. In jedem Kapitel kommt ein anderer Protagonist der jeweiligen Generation zu Wort und ich hatte das Gefühl, dass ich geschichtlich viel gelernt habe und durch die Charaktere, die einem sehr ans Herz wachsen, sehr gut unterhalten wurde.

Zur Rezension von Heimkehren.

Mr. Peardews Sammlung der vorlorenen Dinge

von Ruth Hogan

Dieses zauberhafte – von Rufus Beck gelesene – Hörbuch habe ich mir gleich nach dem hören auch als Printexemplar gekauft, weil ich es unbedingt noch lesen möchte. Ruth Hogan erzählt eine wunderbare Geschichte über gefundenes und verlorenes mit tollen Charakteren und verwebt kleinen Anekdoten über die im Buch vorkommenden Fundstücke.

Zur Rezension von Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge.

Der Anschlag

von Stephen King

Durch zwei King Aktionen mit Juliane von I AM JANE bin ich das erste Mal mit Büchern von Stephen King in Berührung gekommen. Den Anschlag habe ich jedoch zwischen den beiden Aktionen als Hörbuch (gelesen von David Nathan) gehört und es ist bisher mein absoluter King-Liebling. Der Englischlehrer Jake Epping erhält 2011 die Möglichkeit, in das Jahr 1958 zurückzureisen und das Attentat an JFK zu verhindern. King hat für das Buch jahrelang recherchiert und viele Theorien zusammengetragen. Wer Zeitreiseromane mag, sollte sich dieses tolle Buch / Hörbuch nicht entgehen lassen!

Das Geheimnis der Großen Schwerter

von Tad Williams

Vor ca. 17 Jahren habe ich diese High Fantasy-Reihe gelesen und sie gehört immer noch zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Seit diesem Jahr gibt es eine Fortsetzung , auf die ich mich durch die Hörbücher der ersten Reihe vorbereitet habe. Die Geschichte um den Küchenjungen Simon hat alles, was man sich für gute Unterhaltung wünscht: Gut gegen Böse, gut ausgearbeitete Charaktere, eine komplette komplexe Welt in der sich die Charaktere bewegen, Intrigen, Krieg, Liebe, Freundschaft. Wer Herr der Ringe mochte, wird an Osten Ard seine Freude haben.

Die Reihenfolge der ersten Reihe (Das Geheimnis der Großen Schwerter):

  • Band 1: Der Drachenbeinthron
  • Band 2: Der Abschiedsstein
  • Band 3: Die Nornenkönigin
  • Band 4: Der Engelsturm

Die neue Reihe heißt: „Der letzte König von Osten Ard“. Bisher sind hierzu 2 (Teil-) Bände erschienen:

  • Band 1: Die Hexenholzkrone 1. Teil
  • Band 1: Die Hexenholzkrone 2. Teil
  • Band 2: Erscheint vermutlich im Herbst 2018
  • Band 3: Erscheint vermutlich im Herbst 2019/2020

4 Antworten

  1. Ich muss eeendlich „Töte mich“ lesen“ Dank der #Buchpassion liegt es ja schon ein Weilchen bei mir *-*

    Auf das 2018 ein ebenso buchiges Jahr wird *Konfettiregen* (=

  2. Sebastian sagt:

    „Der Anschlag“ liegt bei mir zwar schon eine Weile zurück, für mich zählt es aber immer noch zu meinen absoluten Stephen-King-Lieblingen, auch oder vielleicht gerade weil es gar nicht so die typische King-Story ist, sprich ohne großen Horror.

    Mich faszinieren aber das Kennedy-Attentat und Zeitreisen sowieso, und in der Lesung von David Nathan war „Der Anschlag“ insgesamt ein wirklich tolles Hörerlebnis! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .