Was liest Du? – Fragen von Lesestunden

Tobi hat auf seinem Blog Lesestunden einen Fragebogen zum Thema Literatur bereitgestellt und dazu aufgerufen, diesen zu beantworten. Zugegeben, die Fragen waren nicht alle leicht zu beantworten, ich musste schon etwas überlegen…

was liest du?

Ok, es geht ganz einfach los. Was ist dein absolutes Lieblingsbuch?
Das ist die „Das Geheimnis der großen Schwerter“-Reihe von Tad Williams (insg. 4 Bände, aber die kann man nicht einzeln sehen)

Okay: Welche fünf Bücher sind deine absoluten Lieblingsbücher?

  • „Das Geheimnis der großen Schwerter“ von Tad Williams
  • „Der Gefangene von Askaban“ (Harry Potter 3) von JK Rowling  (Lupin!)
  • „Das Bildnis des Dorian Gray“ von Oscar Wilde
  • „Der Blumenkrieg“ von Tad Williams
  • „Das Attentat“ von Harry Mulisch

Welche Neuerscheinungen erwartest du sehnsüchtigst?
„Die Hexenholzkrone“ von Tad Williams. Endlich geht es mit Simon und Miriamel in Osten Ard weiter! Auf „Todesreign“ von Andreas Gruber und „Durst“ von Jo Nesbo freue ich mich aber auch sehr.

Welche fünf Bücher sind schon am längsten auf deinem Stapel ungelesener Bücher?

  • „Ein plötzlicher Todesfall“ von JK Rowling
  • „Das Labyrinth der Wörter“von Marie-Sabine Roger
  • „Dunkelziffer“ von Arne Dahl
  • „Nachtschrei“ von Jeffery Deaver
  • „Der Name des Windes 1“ von Patrick Rothfuss

Welche fünf Bücher von deinem Stapel ungelesener Bücher wirst du als nächstes lesen?

Auswahl ohne konkrete Reihenfolge:

  • „Der Trick“ von Emanuel Bergmann
  • „Ragdoll“ von Daniel Cole
  • „Sie“ von Stephen King
  • „Schatten“ von Ursula Poznanski
  • „Geständnisse“ von Kanae Minato

Welches Buch hat die schönste und bewegendste Liebesgeschichte?
Ich lese eigentlich wenig klassische Liebesgeschichten. Mir hat aber „Die Frau des Zeitreisenden“ von  Audrey Niffenegger sehr gefallen, weil ich Zeitreisen spannend finde und die Geschichte um Clare und Henry, die sich zu unterschiedlichen Zeitpunkten ihres Lebens treffen, sehr berührt hat. Außerdem hat mir die Liebesgeschichte in „Rupien! Rupien!“ von Vikas Swarup gefallen, die den meisten wohl aus der Verfilmung „Slumdog Millionär“ bekannt sein dürfte.

Welche Fantasy Reihe ist dein Favorit?
„Das Geheimnis der großen Schwerter“ von Tad Williams. Ist doch klar! 😉 Daher stammt auch der Name meines Blogs.

Welches Buch von welchen Autoren/welcher Reihe sollte endlich geschrieben werden?

  • Harry Potter 8 (Als Roman, nicht als Stück)
  • Cormoran-Strike Band 4 von Robert Galbraith
  • Ein weiterer Thriller von Donato Carrisi
  • Sebastian Bergmann Band 6 von Rosenfeldt / Hjorth
  • Ein 4. Krimi des Autors Eric Berg

Was ist das anspruchvollste Buch, dass du jemals gelesen hast?
„Der abenteuerliche Simplicissimus“ von Grimmelshausen im Deutschunterricht. Hat aber keinen Spaß gemacht…

Welches Buch fandst du am aller schrecklichsten?
Ich habe „Fremd“ von Ursula Poznanski und Arno Strobel direkt nach dem Erschienen gelesen, weil ich mich so drauf gefreut habe. Das Buch war – obwohl ich Ursula Poznanski zu einer meiner Lieblingsautoren zähle – furchtbar. Komisches Ende, die Gefühlsduseleien der beiden Charaktere. Schrecklich. Ich habe dann „Anonym“ eine Chance gegeben, das zweite Buch der beiden, aber musste es dann abbrechen u.a. wegen der Mystifizierung des Dark Nets und den unsympathischen Protagonisten.

Welches Buch würdest du gerne einmal lesen, aber wagst dich noch nicht ran?
„ES“ von Stehen King. Ich veranstalte im Mai eine Stephen King Aktion mit Juliane von IAMJane, aber trau mich erstmal nur an Bücher mit weniger Seiten. „ES“ hat 1536 Seiten, das ist mir für den Anfang echt zuviel…

Was ist das spannendste Buch, das du je gelesen hast?
Hab viele spannende Bücher gelesen. Unmöglich mich da auf eins – oder eine Reihe – festzulegen.

Welches Buch hat dich am meisten aufgerührt?
Da gab es auch mehrere. Meist Geschichten über Mut (z.B. Simon auf dem Urmsheim im „Drachenbeinthron“ von Tad Williams), Freundschaft (z.B. „Sam in Herr der Ringe“ von Tolkien) und Liebe (zuletzt Addie und Louis in „Unsere Seelen bei Nacht“ von Kent Haruf).

Was ist das beste Sachbuch in deinem Schrank?
Zur Unterhaltung lese ich am liebsten Krimis, Thriller und Romane. Fürs Fernstudium lese ich Fachliteratur, aber das wechselt je nach Modul und da habe ich keinen Favoriten. In das zweiteilige Kompendium „Wirtschaftsinformatik“ von Hansen / Neumann schaue ich vermutlich am häufigsten rein.

Was ist dein schönstes Buch in deinem Schrank?
Meine Coverhighlights sind eine kürzlich erworbene Version von „Das Bildnis des Dorian Gray“ von Oscar Wilde und das Cover von „Freund der Toten“ von Jess Kidd.

Was ist das älteste Buch, das du je gelesen hast?
Das bereits erwähnte  „Der abenteuerliche Simplicissimus“ stammt aus dem Jahr 1668

Welches Buch hat dich so richtig geärgert?
Auch die beiden Bücher von Poznanski / Strobel. Moment…
„Grabesgrün“ von Tana French. Da quält man sich durch 668 Seiten, weil man unbedingt die Auflösung des parallelen Handlungsstrangs wissen will und dann wird man total im Regen stehen gelassen. Das hat mich tagelang geärgert. Kack-Buch!… Sorry!

Was ist dein liebster Klassiker?
„Das Bildnis des Dorian Gray“ von Oscar Wilde und „Die Verwandlung“ von Franz Kafka

Was ist dein absoluter Favorit unter den Kinderbüchern?
Da gibt es einige. Vorallem aber: Pipi Langstrumpf, Ronja Räubertochter, Räuber Hotzenplotz

Was ist der schönste Bildband in deinem Regal?
Ich besitze keine Bildbände.

Welche Bücher sind ganz oben auf deiner Wunschliste?

  • Trainspotting von Irvine Welsh. Habe Teil 2 letztens im Kino gesehen, er war großartig. Ich muss unbedingt die Romanvorlage lesen.
  • „Bruderlüge“ von Kristina Ohlsson (weil ich Band 1 diesen Monat gelesen habe)
  • “ Die Hexenholzkrone“ 1 & 2 von Tad Williams
  • „Todesreigen“ sowie die Hogart-Reihe (die gabs bisher nur als eBook) von Andreas Gruber

Wer ist dein absoluter Lieblingsautor?
Eine Zeitlang nur Tad Williams. Inzwischen haben sich aber einige dazugesellt: Andreas Gruber, Ursula Poznanski, Kristina Ohlsson und Oscar Wilde  – auch wenn er nicht ganz in die Liste passt.

Welchen Autoren findest du am faszinierendsten?
Die Biographie von Kristina Ohlsson finde ich spannend (u.a. war sie im schwedisches Außenministerium tätig).

Welches Buch hat dein Denken am stärksten beeinflusst?
Kann ich so nicht beantworten. Jedes Buch trägt irgendwie dazu bei, das Denken zu prägen. Auch wenn man ein blödes Buch liest und merkt, dass man einen bestimmten Stil, eine Art von Geschichte oder einen Autoren nicht mag.

Wenn ein guter Freund/gute Freundin krank im Bett liegt, welches Buch empfiehlst du?
Das Hörbuch „Die Känguru-Chroniken“ und Folgebände von Marc-Uwe Kling (zugegeben, das mag nicht jeder. Ich habe bei den Hörbüchern sehr gelacht und mag es immernoch gern).

Zu welchen Buch greifst du, wenn du Liebeskummer hast und dich trösten willst?
Bin seit Jahren in einer Beziehung. Würde diesem Fall aber höchstwahrscheinlich nicht lesen

Welches Buch hatte das schönste Setting?
Ich mag die Gegenwart sehr gerne, weshalb klassische Fantasysettings eigentlich nicht in Frage kommen. Aber Harry Potter bietet genau die richtige Mischung und besonders Hogwarts wäre ein Ort, bei dem ich mich wohl fühlen könnte.

Aus welchem Buch hast du am meisten für dich mitgenommen?
Ich bin sehr europäisch geprägt, weshalb ich Bücher wie die von Khaled Hosseini (u.a. Drachenläufer, Traumsammler) gerne lese, da ich dort ein Afganistan kennenlerne, was ich durch reine Nachrichten nie erfassen könnte.

Welches Buch konnte dich sprachlich am meisten begeistern?
„Die Verwandlung“ von Kafka

Welche Romanfigur konnte dich am meisten begeistern?
Albus Dumbledore (Harry Potter) und Simon (Geheimnis der großen Schwerter)

Was ist dein teuerstes Buch im Regal?
Fachliteratur: Buchführung und Bilanz (Grüne Reihe) und SAP-Finanzwesen – Customizing. Beide jeweils 70 Euro

Welche Bücher hast du am öftesten erneut gelesen?
Eindeutig Harry Potter 1-7. Zuletzt von einigen Monaten als Hörbuch

Was war dein erstes Buch, das du je gelesen hast und an das du dich erinnern kannst?
Neben den „Klassikern“ (Astrid Lindgren, Michael Ende) ist mir am meisten ist die Alanna von Trebond-Reihe und die Dhana-Reihe von Tamora Pierce im Kopf geblieben. Da war ich so 13/14. Etwas jünger war ich als ich „Wie spucke im Sand“ von Klaus Kordon gelesen habe. Das habe ich auch in sehr guter Erinnerung.

Du machst Urlaub in einem einsamen Haus am Meer. Welche Bücher nimmst du mit?
Würde mir einige aus meinem SuB mitnehmen und dort dann wahrscheinlich eine Buchhandlung aussuchen und nach Lust und Laune nachkaufen, was mich so anspringt 😉

Welche Bücher kannst du Schriftstellern empfehlen?
Kann ich gar nicht so richtig beantworten. Kommt auf das Genre an und welchen Stil sie selbst mögen.

Welches Buch hast du als grausamsten oder erschreckendsten empfunden?
Die Krimis / Thriller die ich lese sind alle grausam und erschreckend. Momentan lese ich „Wenn das Eis bricht“ von Camilla Grebe. Darin wurde die Leiche geköpft und aufrecht neben den Rest des Körpers gestellt. Sowas will man doch im wahren Leben nie, nie, nie sehen müssen!

Welche Reihe an Büchern kaufst du alle ausnahmslos und sammelst du?

  • Die „Maarten S. Sneijder „-Reihe von Andreas Gruber
  • Die „Fredrika Bergmann“-Reihe von Kristina Ohlsson
  • Die Fortsetzungen der „Geheimnis der großen Schwerter“ von Tad Williams ab diesem Jahr!

Von welchem Autoren hast du am meisten Bücher im Schrank stehen?
Tad Williams (18), JK Rowling (13), Jo Nesbø (9)

Welches Buch sollte ich wirklich wirklich wirklich unbedingt lesen?
Ich finde, eigentlich sollte jeder Harry Potter gelesen haben. Falls Du das kennst, kommts auf Genre an, was Du gerne liest. Bei den Krimis konnte mich die Wendung in  „Das Nebelhaus“ von Eric Berg sehr überraschen.

3 Antworten

  1. Huebi sagt:

    Moin,

    das ist jetzt schon komisch, dass man von einem Blog zu einem anderen geführt wird, dort entdeckt dass in etwa die gleiche Leserichtung vorliegt und dann ein Buch empfohlen wird, welches in meinem SuB vorhanden ist. Obwohl ich jetzt nicht so der Krimifan bin, lege ch dann mal Das Nebelhaus ganz oben auf

    //huebi

  2. jemima sagt:

    Hallo Huebi!

    Schön, dass ich „Das Nebelhaus“ in deinem SuB etwas nach vorne schieben konnte – wenn aucherstmal nur gedanklich. 😉 Ja, das Buch ist neben den anderen guten Sachen die ich die letzten Jahre gelesen habe, eins der überraschensten. Ich wünsch Dir auf jeden Fall viel Spaß beim lesen !

    Grüße,

    Jemima

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.