geschenk

Unboxing: Heymann Bücher-Abo #2 [Juni]

Diese Woche kam – wieder unerwartet und überraschend – das zweite Bücher-Abo Buch von der Buchhandlung Heymann an. Ich hatte es frühestens nächste Woche erwartet.

Wie im ersten Unboxing-Beitrag erwähnt, war dieses Buch für meinen Mann bestimmt. Der Sendung war wieder eine Karte beigelegt:

Hier kommt ihr neues Lieblingsbuch

Das Buch war in Geschenkpapier verpackt und somit die Spannung groß – was ist dieses Mal drin?

Bei dem Buch waren wir tatsächlich überrascht. Es handelt sich um „Endgültig“ von Andreas Pflüger, ist am 8. Mai im Suhrkamp Verlag als Taschenbuch erschienen und hat 458 Seiten.

Ich hatte das Buch als Hardcover vor knapp einem Jahr mal in der Hand, habe es aber dann nicht mitgenommen. Es handelt von der blinden Verhörspezialistin Jenny Aaron, die beim BKA als Sonderermittlerin arbeitet und in einem Mordfall ermitteln soll, der sie bis an ihre Grenzen bringt. Eine blinde Protagonistin ist ja recht ungewöhnlich, weshalb ich gespannt bin, ob es als neues „Lieblingsbuch“ taugt.

Ende Juni / Anfang Juli kommt das letzte Mini/Test-Bücherabo-Buch. Danach müssen wir uns entscheiden, ob wir ein reguläres Abo – halbjährlich oder jährlich – abschließen. Uns gefällt das Konzept sehr gut, der Spannungsfaktor bei dieser Art von Buchkauf macht Spaß! Allerdings wird es für leidenschaftliche Buchhandlungen-Stöberer wie uns schwierig, Bücher zu treffen, die wir noch nicht haben.

Falls Dich das Heymann-Bücherabo neugierig gemacht hat, findest Du auf der Unternehmensseite weitere Infos.

12 Antworten

  1. DerSinn sagt:

    Bin schon gespannt, wie dann Dein abschließendes Urteil ausfällt. Ich glaube, für mich wäre das nichts. Dazu ist mein Geschmack vielleicht auch ein wenig zu speziell. 😀

    • jemima sagt:

      Ich bin sehr unentschlossen. Dieses Spannungsgefühl macht sehr viel aus. Aber ich müsste mich vermutlich beim Kauf von Büchern sehr zurückhalten, damit ich die Bücher jeweils nicht nochmal bekomme… Schwierig…
      Für spezielle Geschmäcker ist es auch schwierig, da geb ich Dir Recht. Aber als Geschenk für „Pflegeleichte“ Leser ist es ne ziemlich tolle Sache

  2. Diana sagt:

    Das klingt auf jeden Fall sehr interessant. Sowas würde mich auch interessieren, da ich auch nicht immer alles direkt kaufe was mir gefällt. :/
    Habe mit mir selber ausgemacht, nur ein Buch pro Monat zu kaufen. Damit mein SuB mal endlich schrumpfen kann. 🙂

    Liebe Grüße
    Diana

  3. Lena sagt:

    Huhu,

    also die Idee von so einem Bücherabo finde ich ja schon irgendwie interessant. Vielleicht hole ich mir das tatsächlich mal (aber erst, wenn ich nicht mehr studiere ^^). Da ich eher selten Bücher direkt kaufe sondern meist noch eine ganze Weile überlege, dürften Überschneidungen nicht so oft vorkommen. Aber ein Risiko ist das halt schon. Andererseits entdeckt man vielleicht mal ein Buch, dass man sonst nicht in die Hand genommen hätte…

    LG
    Lena
    #litnetzwerk

    • jemima sagt:

      Hallo Lena,

      ich würde an deiner Stelle Preise vergleichen, weil die auch von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich sind. Das liegt u.a. daran, dass ins Taschenbuch-Abo mal die Paperbacks reingezählt werden & mal nicht. Vielleicht ist ja ein Probeabo was für Dich, was nicht gleich ein halbes Jahr geht und auch etwas günstiger als der volle Preis ist. Von 3 Buchhandlungen die ich angefragt habe, haben sich 2 darauf eingelassen statt 6 Monate eine Laufzeit von 3 Monaten anzubieten.

      Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß, solltest Du dich dafür entscheiden. 🙂

      Viele Grüße,

      Jemima

  4. bknicole sagt:

    Bei diesem Buch bin ich echt gespannt, wie dein Urteil ausfällt. Der Plot hört sich ja spannend an und da ich ein großer Fan von Krimis bin, reizt mich das sehr. Eine blinde Protagonistin ist wirklich ungewöhnlich, ist mir bisher nur in „Der Augensammler“ und „Der Augenjäger“ von Sebastian Fitzek begegnet. Da fand ich das schon sehr interessant.

    Lg Nicole // #litnetzwerk

    • jemima sagt:

      Ja, blinde Protagonisten sind definitiv ungewöhnlich. Bin gespannt, ob der Charakter hier gut umgesetzt wurde!

      Viele Grüße,

      Jemima

  5. Favola sagt:

    Hallo Jemima
    So ein Bücherabo ist sicher sehr spannend, aber es ist bestimmt doch recht schwierig, dass man wirklich ein neues Lieblingsbuch bekommt. Aber wenn du das Buch sogar mal in der Hand hattest passt es ja vielleicht 🙂
    lg Favola

    • jemima sagt:

      Hallo Favola,

      den Claim mit dem Lieblingsbuch nehme ich nicht ganz zu ernst. Für mich ist es eher ein Bücher-Überraschungsei 😉 Buchkauf mit Spannung hat schon was. Ich glaube, dass deshalb auch die Buch-Blind-Dates in Buchhandlungen funktionieren, in denen die Bücher vorab verpackt sind & man das Cover nicht sieht.

      Viele Grüße,

      Jemima

  6. Petzi sagt:

    Ich habe tatsächlich noch nie etwas von so einem Buchabo gehört, finde die Idee aber total spannend. Dieser Überraschungsmoment vor dem Auspacken ist sicherlich grandios. Danke für den Tipp, da werde ich auf jeden Fall mal vorbeischauen.

    Liebe Grüße
    Petzi

    • jemima sagt:

      Hallo Petzi,

      dann wünsch ich Dir viel Spaß, solltest Du es probieren. Bin gespannt, was Du davon hältst! 🙂

      Viele Grüße,

      Jemima

Schreibe einen Kommentar zu Petzi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.