Scream Run Die

Rezension: Scream Run Die

„Scream Run Die“ von Tanja Hanika ist mein erster gelesener Selfpublisher-Roman. Über Twitter bin ich mit der Autorin in Kontakt gekommen. Als Sie Anfang April auf der Suche nach Testlesern für ihr neues Buch war, habe ich mich gemeldet, da mich der Klappentext angesprochen hat.

Inhalt

Der 17-jährige Milton überfährt eines Abends ein undefinierbares „Etwas“. Anstatt den Unfall zu melden, wirft er das Ding in den Kofferraum, um sich später darum zu kümmern. Keine gute Idee, wie sich später herausstellt….

Buchkritik

Das Cover hätte mich ehrlicherweise überhaupt nicht zum Kauf animiert. Es wirkt mir dafür zu trashig. Der Klappentext hat mich aber neugierig gemacht, weshalb ich auf das Buch sehr gespannt war.

Das Grauen umfing ihn wie die scheißnassen, fetten Arme einer unliebsamen Tante, deren Küsse man zu ertragen hatte. (S. 11)

Metaphern wie diese, durchziehen den 115 Seiten Roman und brachten mich immer wieder zum schmunzeln. Der Schreibstil hat mir gut gefallen und war so spannend, dass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe.

Die Story war etwas vorhersehbar und voller Klischees – aber darauf wurde man bereits im Klappentext vorbereitet: „…Filmklischees aufgreift, auf den Kopf stellt und dabei nicht so ernst genommen werden möchte“. Das Flurlicht ist ständig aus, die Charaktere bewegen sich im dunklen durchs Haus und in den Keller(!). Wie in einem Zählreim, werden die Protagonisten immer weniger und man denkt sich nur „Mach doch das nicht! Wie dumm kann man sein!“. Die Auflösung – warum das Ganze passiert – war für mich plausibel.

Von den Charakteren gibt es keinen, der mir richtig sympathisch war. Protagonist Milton – cooler Name übrigens – interessiert sich für Autos und Mädchen und agiert – mehr oder weniger – wie man es von einem pubertierenden Teenager erwartet. Seine Freunde lernt man nur oberflächlich kennen, weshalb hier keine richtige Sympathie entstehen konnte.

Fazit

Kurzweiliger Horror-Roman, den ich in einem Rutsch durchgelesen habe und mich dabei sehr unterhalten fühlte. Die Story klingt wie „oft gesehen“, aber der Schreibstil ist fesselnd und amüsant.

Titel: Scream Run Die
Autor: Tanja Hanika
Verlag: CreateSpace, 1. Auflage 2017
Preis: 7,99 Euro

Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.