vegetarierin
vegetarierin

Rezension: Die Vegetarierin

In „Die Vegetarierin“ von Han Kang wird aus drei Perspektiven die Geschichte von Yong-Hye erzählt, die von einem Tag auf den anderen zur Vegetarierin wird.

Im Buch kommen vor allem die drei Ich-Erzähler zu Wort. Vom Innenleben der Vegetarierin selbst erfährt man nur vereinzelt durch Träume. Alle drei Perspektiven beschreiben das Zusammenkommen der Familie und die Eskalation, die das Verzichten auf Fleisch bzw. die später komplette Nahrungsverweigerung bei diesen auslöst und welche Konsequenzen dies für die gesamte Familie hat.

Buchkritik

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte war durch die drei unterschiedlichen Perspektiven gut erzählt. Am besten hat mir der zweite Teil gefallen, weil dieser im Grunde am lebensfrohesten erzählt war.

Titel: Die Vegetarierin 
Autorin: Han Kang
Verlag: Aufbau Verlag (4. Auflage 2016)
Preis: 18,95 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.