Montagsfrage – KW 25 | Buchbeginn rauszögern

Die Montagsfrage wird wöchentlich durch Svenja von Buchfresschen auf ihrem Blog veröffentlicht. Wer Lust hat, kann sich innerhalb einer Woche an der Aktion beteiligen und die Frage zum Thema Bücher beantworten.

Die Frage vom 19.06.2017 (KW 25) lautet:

Gibt es manchmal Bücher, bei denen du zögerst sie zu lesen, obwohl du sie eigentlich unbedingt lesen willst?

 Das ist eine sehr interessante Frage, die ich ganz klar mit „JA“ beantworten kann. Das beginnt mit Büchern, die ich mir im Buchladen voller Vorfreude kaufe & die dann erstmal auf den SuB wandern, weil mich dann ein anderes Buch noch mehr packt. So ist mein SuB die letzten Monaten gewaltig angewachsen, mit lauter tollen Büchern, die ich alle lesen möchte & bei denen ich mich jedes Mal entscheiden muss, welches als nächstes „dran“ ist.

Ich kann aber auch noch einige konkrete Beispiele nennen:

ES von Stephen King: Ich möchte noch sehr, sehr viele Bücher dieses Autors lesen, nachdem ich bei der Aktion Stephen King Mai durch Sie und Das Mädchen auf den Geschmack gekommen bin. Aber ES ist das Buch, was von vielen als Lieblings-King & must-read-Buch des Autors gesehen wird und ich will ES ganz dringend lesen. Aaaber: Es ist mir momentan mit seinen über 1500 Seiten einfach zu dick! Ich könnte nur in kleinen Abschnitten von immer mal 30 Minuten, max. eine Stunde lesen und das auf mehrere Wochen verteilt. Da wäre ich immer wieder aus dem Lesefluss raus und gerade beim King habe ich gemerkt, dass es viel mehr Spaß macht, wenn man über Stunden lesen kann. Deswegen habe ich es mir noch nicht mal gekauft, weil ich mir für dieses Buch Zeit nehmen will. Ich denke, dass es Ende des Jahres hoffentlich soweit ist.

Das Hotel New Hampshire von John Irving ist auch ein Buch, was ich selbst noch nicht besitze, aber auf das ich sehr neugierig bin. Ich kenne bisher nur Verfilmungen von Irving Geschichten (bsp. „Gottes Werk und Teufels Beitrag“) und habe immer wieder gehört und gelesen, dass Irving gut schreibt. Ich kenne die Geschichte vom Hotel noch gar nicht und bin sehr neugierig darauf. Warum ich es nicht lese? Weil ich wegen meines großen SuBs erstmal bereits vorhandene Bücher lesen will, bevor ich mir wieder etwas neues kaufe.

Murder Park von Jonas Winner habe ich mir letzte Woche direkt nach dem Erscheinen gekauft. Ich freu mich seit Monaten auf das Buch & hatte es entdeckt, noch bevor Verlag & Buchblogger meine Twitter-Timeline damit zuspülten. Ich habe Schatten zuende gelesen, mit Murder Park anzufangen und direkt eine Befürchtung in welche Richtung das Ganze gehen könnte (Ich sag nur: Harpers Island). Momentan bin ich erst bei Kapitel 4, kann also absolut nicht sagen, ob sich die Geschichte so entwickelt, es ist nur ein Gefühl. Trotzdem habe ich dann am Sonntag nicht Murder Park weitergelesen, sondern die Erzählung „Die Maschine steht still“ (zugegeben, „nur“ ein 77 Seiter) dazwischengeschoben. Ich werde aber heute wieder mit Murder Park weitermachen, in der Hoffnung, dass das Buch so gut ist, wie ursprünglich erwartet.

Gibt es Bücher die ihr – aus welchem Grund auch immer – herauszögert?

4 Antworten

  1. Gabi sagt:

    Besonders bei meinen Lieblingsserien zögere ich manchmal, zum neuen Band zu greifen, wenn die vorhergehenden etwas enttäuschend waren. Und das, obwohl ich eigentlich dringend auf den neuesen Band warte. Das scheint tatsächlich vielen so zu gehen und das ist auch wieder beruhigend.

    Deine anderen Gründe kann ich aber auch sehr gut nachvollziehen.

    LG Gabi

    • jemima sagt:

      Hallo Gabi,

      bei Lieblingsserien kenne ich das auch. Da kann dann ein Band im Zweifel ziemlich viel versauen. Ist mir bisher aber glaube ich noch nicht so stark passiert, dass ich dann die Lust verloren hatte…. Obwohl: Die Jussi Adler-Ohlsson habe ich nach Band 3 komplett sein gelassen, weil es für mich nicht mehr „passte“….

      Viele Grüße,

      Jemima

  2. Auroria sagt:

    „Es“ kenne ich nur als Verfilmung. Danach habe ich mich nicht mehr ans Buch getraut. 😉 Obwohl ich durch den Film sicherlich schon auf Vieles vorbereitet bin. Aber King hat das Talent recht intensiv schreiben zu können und manches ist für mich nur schwer erträglich…
    Der Irving liegt bei mir auch noch im Schrank. Keine Ahnung, wann ich den lesen werde. Ich befürchte, erst in einigen Jahren.
    Nun, und „Murder Park“ besitze ich nicht, bin aber interessiert daran. Da bin ich dann gespannt, wie deine Meinung dazu ausfällt.

Schreibe einen Kommentar zu Gabi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.