monatsrueckblick

Monatsrückblick März 2017


Bücher: 3 | Hörbücher: 1 | Bewertungen: 1×5 und 2×4 Sterne


Bücher

Das Herz der verlorenen Dinge ist das neue Buch meines Lieblingsautors Tad Williams und spannt den Bogen zwischen der Reihe „Das Geheimnis der Großen Schwerter“ und dem Auftakt der im Herbst erscheinenden neuen Reihe „Der letzte König von Osten Ard“.

Mein Favorit diesen Monat war Unsere Seelen bei Nacht, weil mich die Geschichte um Addie und Louis sehr berührt hat: Zwei einsame Menschen, die im Alter Glück und Liebe erleben. Das Buch sprüht vor Lebenslust!

Das Buch der Spiegel hat mich im Vorfeld – auch wegen der vielen Besprechungen – brennend interessiert. Die Geschichte ist gut geschrieben, hielt aber leider meinen hohen Erwartungen nicht Stand.

Momentan lese ich „Schwesterherz“, das neue Buch von Kristina Ohlsson. Wegen meiner Klausurvorbereitungen habe ich es bisher noch nicht zuende lesen können. Ab Erscheinungsdatum (10.04) dann mehr an dieser Stelle. 🙂

Hörbücher

Zur Vorbereitung auf die im Herbst erscheinende neue Reihe von Tad Williams habe ich angefangen „Das Geheimnis der großen Schwerter“ zu hören. Ich bin auf meinem Weg zur Arbeit täglich zwei Stunden im Auto unterwegs, wofür solche langen Hörbücher sehr gut geeignet sind. Den Auftakt der Tetralogie macht „Der Drachenbeinthron“. Andreas Fröhlich liest die ungekürzte Fassung von 36,5 Stunden sehr unterhaltsam und fesselnd. Für Fantasy Fans eine klare Hörempfehlung!

Sonstiges

Ich habe das erste Mal ein Subventur vorgenommen und wurde von Anke (Empty Bookshelves) zu meinem Stapel ungelesener Bücher befragt. Außerdem hat Sie einen Aufruf gestartet, welche Bücher vom SuB-Stapel im März gelesen wurden. Das Ergebnis mit den Antworten von mir und anderen Buchbloggern findet ihr  in dieser Aufstellung.

Märzfavoriten anderer Buchblogger

Juliane empfieht: „Das Rosi-Projekt“ von Graeme Simsion:

„Das Rosie-Projekt“ ist ein Buch für Herz und Seele! Mit seinem Charme und unglaublich skurril witzigen Szenen ist es für mich das Highlight des Monats gewesen – und vielleicht sogar des Jahres!

Julianes Rezension auf iamjane.de

Kerstin empfiehlt „Die Unantastbaren“ von Richard Price:

Weil ich das Gefühl hatte mit durch Manhattan zu streifen und die menschlichen Abgründe live zu erleben.

Kerstins Rezension auf kejas-buchblog.de

2 Antworten

  1. Hallo
    jetzt komme ich auch mal deine März Bücher stöbern 🙂
    Schöne Auswahl hattest du da. In Sachen Hörbücher komme ich immer mehr auf den Geschmack.
    Liebe Dank für die Erwähnung der ‚Unantastbaren“ 🙂
    Herzliche Grüße und eine tolle Woche für Dich
    Kerstin

    • jemima sagt:

      Hey, vielen Dank auch für mitmachen! War die Woche so beschäftigt, dass ich deinen Kommentar jetzt erst gesehen habe. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.